Der Apfelhai

Stadtleben | MARTINA LUNZER | aus FALTER 33/04 vom 11.08.2004

COMPUTER Der Computerhändler McShark ist jetzt ein offizielles Apple Center.

Wenn ihr einen Namen für eure Firma braucht, nehmt ein Tier. Die verrechnen keine Modellkosten", riet der BWL-Professor. Darum hat 1999 der Studienabbrecher Flo Schneider, damals 22, mit dem markigen Slogan "Der Apple-Hai ist in der Stadt" einen Computershop eröffnet. Im Geschäft, damals noch im Freihausviertel, stapelten sich die Kisten teurer Rechner auf billigen Regalen. Immer wieder bekamen digital schaffende Künstler ein paar Kisten mietfrei auf den Weg, in Clubs wie Meierei oder Flex, in Theater, zu Performances. So gingen zwischen den Verkäufen auch Logos und Banner über den Ladentisch. "Damals zählte der Name 33.000 Google-Listings", erzählt Schneider. Der fast gleichnamige Getränkehersteller soll sogar angeboten haben, ein gemeinsames Logo zu verwenden. Vergeblich. Parallel wuchs die Kundendatei auf 24.000, in Linz eröffnete man die nächste Filiale. Der zweite Antrag kam 2004, diesmal vom Lizenzgeber:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige