Wir Kosmopoliten

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 34/04 vom 18.08.2004

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Was Markus Rogan und Benita Ferrero-Waldner gemein haben und was sie unterscheidet. 

Die Nation der Schneekanonen gurgelt gechlortes Wasser, beißt in Silber und hofft auf Gold. Der Schwimmer Markus Rogan, der gerade in Athen die erste Schwimmmedaille für Österreich seit 96 Jahren gewann, ist ja wirklich ein guter Typ, selbstbewusst und ausreichend eloquent, um die Dumpfheit österreichischer Sportreporter abzufedern. Ihr Lokalpatriotismus ist keine österreichische Spezialität, wenngleich es unsere Aufgabe ist, ihn hier mit lokaler Begeisterung zu bekämpfen. Auch die deutschen Reporter konzentrierten sich im gleichen Lauf, in dem wir Silber gewannen, darauf, zu erklären, dass auch der siebte Platz ihres Schwimmers eine tolle Leistung war.

So ist es nun mal. Der Lokalpatriotismus ist nicht auszurotten. Die kleinen Leute halten sich an das, was ihnen vertraut ist. Aber Markus Rogan? Was ist an dem zu verstehen? An einer amerikanischen Elite-Uni ausgebildet,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige