Bergwerk der Geschichte

Kultur | JÖRG MAGENAU | aus FALTER 34/04 vom 18.08.2004

LITERATUR Der Dichter als Bergmann: Volker Braun schürft in der jüngeren Vergangenheit seiner sächsischen Heimat und bringt Erstaunliches ans Licht. 

Als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging, wurde ganz Deutschland von alliierten Truppen besetzt. Ganz Deutschland? Nein. Der Landkreis Schwarzenberg im Erzgebirge ... - Doch hier enden mögliche Parallelen mit dem kleinen gallischen Dorf. Schließlich waren die Alliierten keine römischen Invasionstruppen, sondern kämpften Hitlerdeutschland nieder. Und Schwarzenberg leistete glücklicherweise keinen tapferen Widerstand. Es wurde einfach vergessen. Die Amerikaner blieben westlich stehen, die Russen östlich, so dass ein paar Antifaschisten die Gunst der Stunde nutzten und die Verwaltung in die Hand nahmen. Bis dann am 25. Juni 1945 ein Kapitän der Roten Armee mit zehn Soldaten und einer Dolmetscherin vorfuhr und die sowjetische Kommandantur einrichtete. Ende des Experiments.

  Stefan Heym hat diese Ereignisse in seinem 1984 erschienenen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige