IN KÜRZE

Kultur | aus FALTER 34/04 vom 18.08.2004

Gürtel Nightwalk Bereits zum siebten Mal findet am 28. August wieder der Gürtel Nightwalk statt. Dieser Konzertmarathon wurde 1998 von den SP-Gemeinderäten der angrenzenden Bezirke Josefstadt, Ottakring und Hernals begründet, um der damals neu entstehenden Lokalszene entlang der Stadtbahnbögen eine Starthilfe zu bieten. Das dürfte mittlerweile zwar nicht mehr nötig sein, auf die lange Konzertnacht bei freiem Eintritt will man zwischen Chelsea, rhiz und B72 aber auch weiterhin nicht verzichten. Das Programm ist heuer noch umfangreicher ausgefallen als in den Jahren zuvor und bietet einen breiten Querschnitt durch die österreichische Popszene. Erstmals wird auch das Gelände der neuen Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz bespielt, wo der Nightwalk um 18 Uhr von der Theremin-Spielerin Dorit Chrysler und Le Charmant Rouge eröffnet wird. Danach werden in den Gürtellokalen Loop, Mezzanin, Wienstation, Chelsea, Café Concerto, rhiz, Café Carina, St. Balbach Artproduction und B72 unter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige