PHETTBERGS PREDIGTDIENST

Die Katerharntränke

Stadtleben | aus FALTER 34/04 vom 18.08.2004

... denn viele, sage ich euch, werden versuchen hineinzukommen, aber es wird ihnen nicht gelingen ...

Lk 13,22-30 (Evangelium am 21. Sonntag im Jahreskreis eines Lesejahres C)

Sie trinken das Blut ihrer gefangenen Mäuse und Vögel. So schnell hatte Ilse Aichinger die Antwort auf mein wochenlanges Rätseln, weil mir der Kater nichts trank. Nicht einen Schluck, während er die Trockennahrung aber nahm. Er bevorzugte eindeutig Huhn mit Karotten von Sheba, das war ausgetestet, wollte Kaninchen mit Erbsen eindeutig weniger, oder Fasan im Rosmarinmantel oder Lachs mit Artischocken. Und es wird auf jedem Säckchen ausdrücklich vorgeschrieben, jedes Mal ein Schälchen Wasser frisch dazu zu servieren. Hätte aber die Firma Sheba in ihr Trockensortiment es gewagt, "Mäusefleisch mit Mais" aufzunehmen, wäre in der Schweiz ein gewaltiger Aufschrei erschollen, da bin ich sicher, wenn bundesweit in Riesenbögen plakatiert worden wäre: "Sheba nun mit Mäusefleisch!", wäre Sheba längst vollends verjagt aus Schweiz und Welt.

  Der Kater seinerseits erschien, wenn die Abenddämmerung zu Ende ging, im obersten Stock, durchschritt das Wohnzimmer wie ein Herrenreiter und trat auf den Balkon, um zu schauen, wie das Wetter ist, trat kurz hinaus und schritt ans Werk, er verließ also im Kellergeschoß, wo sein Loch war, das Gebäude und begab sich zur Jagd. Das hatte ich schon durchschaut und vielleicht auch geahnt, dass er mir Faulem damit sagen wollte, so wird es gemacht. Und wir müssen uns das vorstellen: Wie ich damals noch cruisen ging in die Toilettenanlagen, Parks und Sadomasowirtshäuser, geht die Katze in ihr Revier und legt sich vor ein Mäuseloch Stunden und Nächte, und schreit dann wie ein Zähnebrecher, sodass der, dem die Zähne gezogen wurden, gar keine Chance hat, lauter zu schreien, neun Mal jedes Mal: "Maus! Maus! Maus! Maus! Maus! Maus! Maus! Maus! Maus!", wie im größtem Triumph, sodass ich unsicher wurde, wonach unsere Maus denn Maus heißt? Es kann doch nicht sein, dass Schweizer Mäuse anders heißen als Mäuse in Bangladesh, wenn die Katzen am ganzen Erdball neun Mal laut "Maus!" schreien, wenn sie eine fangen und zu Tode beißen, um ihr Blut zu trinken.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige