TIER DER WOCHE

Rekordwelten

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 35/04 vom 25.08.2004

Der Chronikteil der Zeitungen ist quasi die Chill-out-Zone der Medien. Dort findet das von innenpolitischen Querelen, kulturellem Geschwurbel und sportlichen Ärgernissen gemarterte Hirn endlich Erholung. Beim Easy Reading kann man über Schlagzeilen streifen, deren Meldungskerne wie Mayonnaise auf achtzig Prozent Fettanteil aufgetunt worden sind. Pimp up my news, sozusagen.

Der Kurier weitet die kriegerische Natur postsowjetischen Widerstands auch auf die Tierwelt aus: "Russische Bärin sprengt Ferienlager". Dynamit war zwar nicht im Spiel, als eine Bärenmutter ein Jugendcamp durchstreifte, aber zumindest Kinder sind auf Bäume geflüchtet.

"Amerikanerin verschlang 38 Hummer": Das darf man sich aber nicht so wie in der antiken Schöpfungsgeschichte vorstellen, wo der Titan Kronos seine Kinder verschlang, sondern 4,4 Kilo von der Schale befreites Krebsfleisch wurden bei einem Wettbewerb in Bestzeit aufgegessen. Und weil diese Dame erst wenige Tage zuvor ein Bohnenwettessen gewonnen hatte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige