PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 36/04 vom 01.09.2004

Schon Pumuckl sagte: Oh, das reimt sich ja, und was sich reimt, ist gut! Frei nach diesem Motto reimt sich die Kronen Zeitung jeden Tag was zusammen. Nun antworten sogar schon Politiker mit Gedichten auf Leserbriefe in Versform: "Da Sie dies nun geschrieben haben, / kann ich mich wieder schadlos laben / am ,Freien Wort', das mir gefällt / und Verse Ihrer Art enthält.

Nun werd ich wieder weitermachen / mich kümmern um die wicht'gen Sachen / von Mensch bis Tier, / und was es alles Arbeit gibt noch hier.

Von Schwerarbeitern zu Pensionen, / es geht wirklich um das Schicksal von Millionen! / Und dass ermöglicht wird die Lehre / und dies auch frei noch von Barriere / von Jungen mit Behinderung / soll bringen ihnen recht viel Schwung.

Ich sage es nun frank und frei, / der Zwist, er ist nun einerlei. Ich nehme die Versöhnung an, / in diesem Fall von Mann zu Mann. / Wenn ich was für Sie tun kann, so rufen Sie mich einfach an!"

Dies holprig Stück Polit-Lyrik, / danken wir Haupt - wie rührig!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige