Fragen Sie Frau Andrea

Der irre Ire

Stadtleben | aus FALTER 36/04 vom 01.09.2004

Liebe Frau Andrea,

sonntags lag ich friedlich auf meiner Couch und verfolgte den olympischen Marathon, als ein seltsamer Mann in orangem Minirock auf die Straße hüpfte und den momentan führenden Brasilianer Vanderlei de Lima attackierte. Kurz darauf sah man Bilder des gleichen Rumpelstilzchens beim Grand Prix in Silverstone. Wer ist der seltsame Typ?

Liebe Grüße,

Marion Pauser,

Leopoldstadt

Liebe Marion,

es sollte ausgerechnet ein christlicher Fundamentalist sein, der den einzigen terroristischen Akt dieser Olympischen Spiele setzte - sieht man von dem Kanadier ab, der während des Synchronspringens der Männer im Tutu ins Becken sprang. Der Mann, der den Brasilianer fünf Kilometer vor dem Ziel ansprang und damit wohl der Goldmedaille beraubte, ist der 57-jährige katholische Priester Neil Horan, Autor des Buches "A Glorious New World Very Soon to Come". Pater Cornelius wurde als zweitältestes von 13 Kindern im irischen Nest Knockeenahone geboren und hat seine apostolische Laufbahn mit psychiatrischen Auffälligkeiten gepflastert. Sein Kostüm (oranger Kilt, grüne Weste und Kniestrümpfe,Tam-o'Shanter-Schottenmütze) komplettierte ein am Rücken angebrachtes Transparent mit der kruden Endzeitbotschaft: "The Grand Prix Priest. Israel fulfillment of prophecy says the bible, the second coming is near." Im Athener Polizeigefängnis wartet der Pater jetzt weiter auf das zweite Kommen des Messias.

dusl@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige