Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 37/04 vom 08.09.2004

Eines schönen Spätsommervormittags, nennen wir ihn Dienstag, den 7. September, trat die Chefin vom Dienst des Falter, Martina Stemmer, in die Suite des stellvertretenden Chefredakteurs und fragte: "Was ist mit ,Liebe Leser'" Dieser antwortete hierauf: "Stimmt. Gute Idee", weswegen Sie jetzt ein extrem frisches Editorial serviert bekommen. Apropos frisch. Es Ihnen doch sicher aufgefallen!

  Stichwort: Layout. Nein Dann ist es ja gut: Layoutänderungen, die nicht auffallen, sind die besten. Es handelt sich aber ohnedies nur um sanfte Begradigungen, beherzte Vereinheitlichungen, zarte Verbesserungen, die der von Florian Klenk initiierte Verschönerungsverein in die Wege geleitet hat und die von Christian Sulzenbacher und Sami Abu Taleb souverän umgesetzt wurden. Sehen Sie sich nur einmal die diversen Aufmacherseiten und Kästchen an! Jetzt ist Klenk mit dem festen Vorsatz, zumindest einmal Hund zu essen, nach China gereist, und der Falter ist aufgeräumt wie noch selten zuvor.

Hund ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige