WIENZEUG

Politik | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Fairness Prominente fordern auch weiterhin Fairness mit Asylbewerbern. Die Initiative des UN-Flüchtlingshochkommissariats UNHCR wird aufgrund der Unterstützung durch Wirtschaft, Zivilgesellschaft und öffentliche Personen verlängert. An vorderster Front kämpfen dabei der Musiker Hubert von Goisern, Genforscher Josef Penninger und Bundespräsident Heinz Fischer gegen Vorurteile gegenüber Asylwerbern. Letzterer will besonders daran erinnern, dass "auch Menschen aus Österreich einmal Asylwerber waren, als sie vor dem Naziterror fliehen mussten". Auf die kommt jetzt auch eine neue Welle zusätzlicher tausend Plakate zu.

Zivilcourage Eh klar! Zivilcourage kann man niemals genug haben. Zur Erweiterung derselbigen bietet der Verein ZARA (Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit) ab 9. Oktober einen neuen Lehrgang an. Vermittelt werden sollen unter anderem rechtliche Grundlagen, Argumentationsmöglichkeiten und eben vor allem Zivilcourage. Der Lehrgang erfordert kein Vorwissen und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige