WIENBILD

Politik | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Am Mortaraplatz im 20. Bezirk endete vergangenen Mittwoch die vierteilige Aktionsreihe "Mädchenkäfig". Dabei wurden die Käfige, in denen normalerweise vor allem Burschen Fußball oder Basketball spielen, eine Stunde lang nur für Mädchen zugänglich gemacht. Gekommen waren nicht nur zahlreiche Jugendliche, sondern auch Bezirkspolitiker, Polizisten und Magistratsmitarbeiterinnen, die freilich den schwersten Job hatten. Nämlich Dutzende präpubertäre Racker aus dem Käfig zu verscheuchen. Die machten sich einen Spaß daraus und eroberten das umzäunte Gelände wieder und wieder. Das folgenschwere Fazit formulierte einer der aufgebrachten Jungmänner: "Die kommen da so schnell nicht wieder rein!"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige