Presseschau

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Von wegen! Der Geschäftsführer von Heute hatte behauptet, in seiner U-Bahn-Zeitung werde es keine nackten Tatsachen geben: "Ich lege einfach Wert auf eine gewisse Ästhetik." Und dann trug gleich in der ersten Ausgabe die "schöne Yana" nichts als einen durchsichtigen Vorhang; am Dienstag rutschten "Natalie" die Träger ihres Kleides auf die Hüften; "Tatiana" hatte am Donnerstag erst gar keines angezogen. Am Freitag trug das Seite- 3-Mädchen zwar eine Bluse, hatte diese aber nicht richtig zugeknöpft. Außerdem kam sie einem verdächtig bekannt vor. Die Krone hatte das Foto ebenfalls eingerückt und dazu geschrieben: "Und ewig lockt Offenherziges Fotografen bei Modeschauen mehr an als gut geschnittene, tragbare, weniger Einblick bietende Kleidungsstücke." Heute textete frecher: "Pure Lebenslust ist derzeit bei der Fashion Week in Barcelona angesagt - der beste Beweis: diese Spanierin, die wahrlich nichts zu verbergen hat. Olé!" Doch auch das kam einem bekannt vor. Am Mittwoch hatte an derselben Stelle gestanden: "Dass Bürooutfits auch ziemlich sexy sein können, bewies jetzt diese spanische Laufsteg-Schönheit. Trés chic!"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige