GEFÜHLSATHLETIK

Powered by Emotions

Kultur | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Als "wasserlösliche, gefühlsechte Instantperformance zwischen Erregung und Romantik" bezeichnet die Wiener Performerin Barbara Kraus ihre neue Inszenierung "Yes Sir, I can do it" (15. und 16.9.), mit der die Reihe "Gefühlsathletik" eröffnet wird; auch das Eröffnungsfest (17.9., 22 Uhr) wird von Barbara Kraus konzipiert, für gefühlsathletisch besonders ambitionierte Gäste steht eine "Dunkelkammer" zur Verfügung. Ebenfalls am Eröffnungswochenende zeigt die deutsche Gruppe She She Pop ihre interaktive Show "Warum tanzt ihr nicht?" (15. bis 17.9.), in der die Situation eines Ballabends simuliert wird.

Buchstäblich von der Straße weg engagiert wurde der italienische Fingertanzartist Marcel, der üblicherweise auf der Piazza Navona in Rom auftritt und im Tanzquartier am 22.9. sein gesamtes Repertoire (mehr als zwanzig Miniaturen) präsentieren wird. Unter dem Titel "Was bleibt von mir?" zeigt die Wiener Tänzerin und Choreografin Milli Bitterli, derzeit Artist in Residence im Tanzquartier, am selben Abend zwei Soli.

Der deutsche Autor, Choreograf und Performer Raimund Hoghe zeigt mit "Sacre - The Rite of Spring" (23. bis 25.9.) eine auf zwei Personen reduzierte Interpretation des Strawinsky-Klassikers "Le sacre du printemps"; der Schwede Mårten Spångberg lässt in "Powered by Emotions" (28.9.) den Enthusiasmus des Amateurs über die Technik des Profis siegen: Ohne Tanzausbildung rekonstruiert der Dramaturg ein Solo von Steve Paxton ("Goldberg Variationen"), ohne ein Wort Spanisch zu können, singt er Lieder vom Buena Vista Social Club.

Ende und Anfang: Mit dem Stück "White Star" (1. bis 3.10.) vom belgischen Jugendtheater Victoria wird die Reihe "Gefühlsathletik" abgeschlossen; zugleich ist das Gastspiel Teil des Eröffnungsprogramms von Dschungel Wien, dem Theaterhaus für junges Publikum im MQ.

Vom 15.9. bis 3.10. im Tanzquartier Wien (MQ). Das Symposium "Unmögliche Tränen" findet am 24. und 25.9. statt. Information und Karten: Tel. 581 35 91 bzw. www.tqw.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige