Schau mal, was da brutzelt

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Neues Lokal. Wieder ein Asiate. Wieder einer, der nach eigener Definition "ganz anders" ist. Ganz anders als die guten Asiarestaurants Wiens.

Schön langsam dürfte es für Betreiber von Asiarestaurants schwer werden, neue Namen zu finden. Städtenamen sind schon alle vergeben, Zutatennamen auch schon, Himmelsrichtungen detto, man greift nun schon auf die Grundelemente (Aqua) und eben auf Rohmaterialien zur Gartengestaltung zurück. Bamboo also. Seit einigen Monaten wurde das ehemalige Nacht Shanghai in der Margaretenstraße publikumswirksam mit bunten Bildern appetitlicher Asiagerichte zugeklebt und verheißen, dass da demnächst einmal ganz anders asiatisch gekocht werde. Nun gut, immerhin ist Asien ja ziemlich groß und dass da irgendwo noch ein paar Rezepte darauf warten, in Wien den aromatischen Ahaeffekt auszulösen, kann man nicht grundsätzlich ausschließen. Doch nein, im Bamboo "verwöhnt die Vielfalt Asiens Ihren Gaumen". Wieder einmal, Sushi, Wok, Tepanyaki, Dimsum, alles da.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige