Herbstspargel

Stadtleben | aus FALTER 38/04 vom 15.09.2004

Artischocken sind im Anbau ein ziemlicher Hund. Diese Erfahrung machte Stephanie Theuringer aus Markgrafneusiedl im Marchfeld zumindest während der Jahre, in denen sie sich mit der wohlschmeckenden Distel beschäftigte. Irgendwann hatte die Spargelbauerntochter dann sowohl die richtigen Sorten beisammen - eine violette aus der Toskana, die aber eher nur schön ist, und eine grün-violette aus Frankreich - als auch den Zeitpunkt heraußen, wann Artischocken bei uns gedeihen. Und zwar genau jetzt, noch bis zum Ende des Septembers. Die großen Artischocken kommen zuerst, später gibt's eher die kleinen, die aber den Vorteil haben, kaum "Heu" in ihrem Inneren zu haben, außerdem kann man sie halbieren, scharf in Olivenöl anbraten und mit Estragon in Wein dünsten. Zu Geflügel oder Fisch unschlagbar gut.

Nur freitags bei Solofino, 6., Linke Wienzeile 72.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige