Udo Proksch Superstar

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 39/04 vom 22.09.2004

MUSIKTHEATER. "Udo 77", das Bühnendebüt der Gruppe monochrom, ist ein Musical und trotzdem cool: die Geschichte eines Überraschungserfolgs. 

Es gibt alles, was der Fall ist,

auch wenn's nicht grad dein Fall ist!

monochrom: "Udo 77"

Keine Ahnung, wann Martin Blumenau das letzte Mal im Theater war. Vergangenen Mittwoch wurde der FM4-Moderator jedenfalls im Rabenhof gesichtet. Auch viele andere Premierengäste (darunter sogar ein Falter-Filmkritiker!) dürften ein Theater schon länger nicht mehr von innen gesehen haben - schon gar nicht, wenn dort ein Musical uraufgeführt wurde. Man ahnt: An diesem Abend hat keine ganz gewöhnliche Premiere stattgefunden, sondern "Udo 77", die erste Bühnenproduktion der Gruppe monochrom.

Die 1993 von Johannes Grenzfurthner gegründete "Kunst-, Theorie und Bastelneigungsgruppe" (Eigendefinition) wurde bisher unter anderem durch die Herausgabe einer obskuren, immer dicker werdenden Zeitschrift, die Rekonstruktion der Sowjetunion im Weinviertel oder die Erfindung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige