"Mehr als nur Bücherwissen"

Wolfgang Luef | aus FALTER 40/04 vom 29.09.2004

Auch erfolgreiche Universitätsdozenten und Professoren haben einmal studiert. Wie haben sie die Lehre während ihres Studiums erlebt? Woran hat es gemangelt - und welche Lehrerfahrungen haben sie positiv geprägt? Und was halten sie im gegenwärtigen Lehrbetrieb für dringend verbesserungswürdig? Fünf Antworten aus fünf verschiedenen Fachbereichen.

"Wirklich gute Lehrende sollten immer über den Zaun des jeweiligen Sachgebietes hinausschauen. Während meiner Studienzeit waren es gerade die Zusammenhänge mit alltäglichen Dingen, die eine gelungene Veranstaltung ausmachten. Andererseits war es faszinierend, wenn Verbindungen zu ganz anderen Wissenschaftszweigen hergestellt wurden. Prof. Heinrich Noller hat mir beispielsweise in einer Vorlesung über physikalische Chemie klar gemacht, dass am Grund des Krugs der Naturwissenschaften die Philosophie liegt. Die Kreativität der Naturwissenschaft besteht darin, das Unfassbare zu fassen. Für manche meiner Kollegen gingen diese Exkurse zu


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige