FERNSEHEN

Medien | JULIA ORTNER | aus FALTER 41/04 vom 06.10.2004

Udo ist ein Möchtegern-Frauenheld. Wolfgang ist ein fauler Pascha. Adrian ist ein eifersüchtiges Zornbinkerl. Und alle zwölf Typen in der neuen Reality-Soap "Kämpf um deine Frau" (Sat.1, Mo-Fr 19.45, Do 21.15) haben eines gemeinsam: Sie wollen ihre Frauen wieder rumkriegen, die aus guten Gründen keine Lust mehr auf sie haben. Ein durch und durch räudiges Format, das natürlich gute Quoten hat. Die Show verkauft sich als Anleitung zum Frauenverstehen, bringt aber nichts als peinliche Bubenspiele. Buben beim Fitnesstraining, Buben beim Quatschen über Lesbensex, Buben beim Revierkämpfen, Buben beim Antiagressionstraining. Besonders bezeichnend war die Aktion, als die Showmacher den Männern verordneten, in die Frauenrolle zu schlüpfen, um ihre Liebsten besser zu verstehen. Herausgekommen ist folgende Drag-Queen-Nummer: Udo, im Tigerminikleidchen und blonder Langhaarperücke, säuselt zu René: "Du bist Uschi, ich bin Gabi. Und wir beide suchen einen potenten, gut aussehenden Hengst." Solche Männer bräuchten nur eines dringend: ein Antiblödheitstraining.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige