Neunerhaus

Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten!

Stadtleben | aus FALTER 41/04 vom 06.10.2004

Wer eine der kleinen, hellen Garçonnieren im Neunerhaus ergattert hat, ist nicht mehr obdachlos und wird obendrein von Sozialarbeitern betreut. Doch der Verein, der das Wohnhaus für die insgesamt 65 Bewohner und Bewohnerinnen in Erdberg betreibt, ist ein privater und braucht daher notorisch Geld. Eine angenehme Gelegenheit, viel davon zu spenden, bietet die Benefizauktion am 20. Oktober. Künstler wie Arnulf Rainer, Xenia Hausner oder Bruno Gironcoli haben Werke gestiftet.

Kunstauktion im MAK, 1., Stubenring 5, am 20. Oktober um 19 Uhr. Bildergalerie anzusehen unter www.neunerhaus.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige