Fairschönert

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 41/04 vom 06.10.2004

GUT KAUFEN Wiens ältester Weltladen hat sich zum 15. Geburtstag ein neues, schickes Outfit gegönnt. 

Die Weltläden der Stadt haben sich in den vergangenen Jahren ganz schön gemausert. Erst letztes Jahr hat die EZA, Österreichs größte Importfirma für fair gehandelte Produkte, in bester Innenstadtlage einen schicken Shop aufgemacht. Jetzt hat sich auch Wiens ältester Weltladen in der Lerchenfelder Straße zum 15. Geburtstag ein Redesign gegönnt.

Der Architekt Christian Heiss hat den Weltladen im achten Bezirk optisch dem ebenfalls von ihm entworfenen Vorbild in der City angepasst, mit einem schwarzen Fliesenboden versehen und ein einheitliches Regalsystem aus dunkelm Holz eingebaut. Zusätzlich zum edleren Shopoutfit werden die Produkte jetzt viel besser präsentiert als früher. "Manche Leute entdecken plötzlich Sachen, die wir schon seit Jahren im Sortiment haben", erzählt Shopchefin Romana Raberger lachend. Die EZA (steht für Entwicklungszusammenarbeit) betreibt drei der insgesamt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige