Wie ist das, Frau Bock?

Stadtleben | aus FALTER 41/04 vom 06.10.2004

Am 13.10. startet die "Bock auf Kultur"-Benefizreihe (www.bockaufkultur.at) für ihr Flüchtlingsprojekt. Kriegen Sie angesichts von 44 Veranstaltungen innerhalb von drei Monaten selbst Bock auf Kultur? "Diese Reihe ist ja eine Fortsetzung aus dem letzten Jahr. Das ging zuerst mit der "Bock auf Bier"-Aktion los, dann kam die "Bock auf Kultur"-Reihe, die von fast 5000 Menschen besucht wurde. Insgesamt sind dabei 30.000 Euro hereingekommen. Ich hoffe, dass wir heuer wieder so einen Zustrom haben werden. Und, ja, ich möchte mir selbst schon auch einiges anschauen." Ute Bock ist Flüchtlingshelferin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige