DEUTSCHLAND 1867

"Ein einziger Betrug"

Extra | ELENA VON SCHLIEFFEN | aus FALTER 41/04 vom 06.10.2004

Der Titel "Bummel durch Deutschland" lässt einen gemütlichen Reisebericht erwarten, und genau das liefert er auch: Mark Twain, der Schöpfer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn. 1867 reist er mit seinem Begleiter Harris nach Hamburg, von wo aus die beiden im Fußmarsch zu ihrer Deutschlandreise aufbrechen wollen. Schließlich überlegen sie es sich anders und nehmen den Zug.

  Über Frankfurt am Main gelangen sie nach Heidelberg, wo der Erzähler Betrachtungen über das dortige Studentenleben und dessen schlagende Verbindungen anstellt. In Mannheim hören sie sich die Oper "Lohengrin" an, die Twain für Katzenmusik hält und ihn an die Zeit erinnert, als er sich seine Zähne in Ordnung bringen ließ und das Waisenhaus abbrannte. Auf einer Floßfahrt auf dem Neckar Richtung Heidelberg genießt er die Ruhe der Natur und bemerkt zudem: "Der Neckar ist an vielen Stellen so schmal, dass man einen Hund hinüberwerfen kann, falls man einen hat."

  Mit dem Idiom der Deutschen plagt sich Twain


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige