Der Waldi-Case

JULIA ORTNER | Stadtleben | aus FALTER 42/04 vom 13.10.2004

HUNDE Die Stadt schaltet mit einer Aktion scharf wieder mal auf hart gegen unfolgsame Hundebesitzer. Gibt's jetzt wirklich keine Gnade mehr für Waldi? 

Faust muss jetzt Profi sein. Nicht rumtollen, sondern einen auf staatliches Kontrollorgan machen. Der große Schäferhund trabt folgsam neben seinem Chef und Herrl, Bezirksinspektor Erwin Westermayer. Einsatzgebiet: das weitläufige Parkareal auf der Baumgartner Höhe. Auftrag: patrouillieren, um unfolgsame Hundebesitzer zum Beißkorb- und Leineanlegen zu bringen. "Dabei ist es praktisch, selbst einen Hund zu haben", erzählt Erwin Westermayer von seinen Erfahrungen auf Waldi-Patrouille. Weil auch die renitentesten Hundehalter dann sehen, Hoppla, der Polizist kennt sich aus, der hat selber einen.

  Die neue SPÖ-Umweltstadträtin Ulli Sima hat jetzt die Polizisten der Stadt ausgeschickt, um Menschen mit Hund in Parks und Grüngebieten streng zu kontrollieren. Trägt Waldi Beißkorb oder Leine, wie gesetzlich vorgeschrieben? Eine Aktion

  442 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige