Zu Gott mit Humor

CARSTEN FASTNER | Extra | aus FALTER 43/04 vom 20.10.2004

JOHN CAGE Komponist oder Erfinder? Egal: John Cage ist eine der einflussreichsten, vielseitigsten und faszinierendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Wien Modern widmet ihm heuer eine groß angelegte Retrospektive. 

Der Legende nach wurde Arnold Schönberg gegen Ende seines Lebens einmal gefragt, welcher seiner amerikanischen Schüler besonders interessant gewesen sei. Keiner, meinte Schönberg knapp, um nach kurzem Zögern hinzuzufügen: Einen gebe es doch, John Cage, aber der sei kein Komponist, sondern ein Erfinder. "Ein genialer Erfinder des Schöpferischen."

  Es spielt letzten Endes keine Rolle, ob dieses oft bemühte Zitat tatsächlich so gefallen oder nur gut erfunden ist. Dass Schönberg um die außergewöhnliche Begabung des 1912 in Los Angeles als Sohn eines (echten) Erfinders Geborenen wusste, hatte er ohnehin schon 1935 bewiesen, als er sich kurz nach seiner Ankunft im kalifornischen Exil bereit erklärte, Cage kostenlos Kompositionsunterricht zu geben.

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige