WIEN MODERN

Extra | CARSTEN FASTNER | aus FALTER 43/04 vom 20.10.2004

Sämtliche Veranstaltungen, Tag für Tag, vom 28. Oktober bis 30. November

WIEN MODERN

Eröffnung Wien Modern. Ensemble Modern, Franck Ollu. Texte und Stimme: Paul Auster; Film und Raum: Dominique Gonzalez-Foerster; Live-Elektronik: Institut für Elektronische Musik und Akustik Graz. Mit einem brandneuen Werk von Olga Neuwirth eröffnet Wien Modern 2004. Die österreichische Komponistin, die heuer - neben John Cage - im Zentrum des Festivals steht, schrieb ihr multimediales Stück "... ce qui arrive ..." nach Texten des amerikanischen Schriftstellers Paul Auster. Im Interview auf Seite 15 erzählt sie, was dabei alles zu hören und zu sehen sein wird. Konzerthaus (Großer Saal), 28.10., 19.30.

Italia Anno Zero. Staged Concert von Olga Neuwirth und Roberto Paci Dalò. Mit Donna und Ernesto Molinari (Klarinetten), Olga Neuwirth (Theremin Vox, Live Elektronik), Roberto Paci Dalò (Klarinetten, Sampler, Live Electronics), Burkhard Stangl (Gitarren, Elektronik), Andrea Clausen und Sandro Lombardi


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige