Im Entferntesten

Extra | WALTER WEIDRINGER | aus FALTER 43/04 vom 20.10.2004

WOLFRAM SCHURIG Bei Wien Modern erfüllt der Vorarlberger Komponist den Erste Bank Kompositionsauftrag 2004 - und unternimmt mit "Ultima Thule" eine Entdeckungsreise an den Rand der gehörten Welt. 

Nein, gar so weit weg wäre das Ländle ja überhaupt nicht vom hin und wieder echten, mindestens so oft aber - und in doppeltem Sinne - nur eingebildeten Nabel der österreichischen Musikwelt (von Wien nämlich): keine acht Stunden Bahnfahrt, mit dem Flugzeug nur noch siebzig Minuten. Dennoch zählt der Vorarlberger Komponist Wolfram Schurig im - aus alemannischer Sicht fernen - hauptstädtischen Osten bislang nicht gerade zu den Dauergästen auf einschlägigen Podien aktueller Musik. Das kommt nicht von ungefähr. Denn ebenso, wie man mit dem genannten Flugzeug gleich einmal übers Ziel hinausschießt und in der Schweiz landet, die eigentliche Destination also von vornherein verfehlt, so hat man jenseits des Arlbergs gar nicht unbedingt das größte Interesse daran, ausgerechnet das entlegene


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige