einrichtungstrends 2004/2005

Extra | aus FALTER 43/04 vom 20.10.2004

Von "Cocooning" über "Homing" bis zu "Country" - die Wohnung wird zur Oase für persönlichen Rückzug und Regeneration

Bis vor kurzem wurde "Cocooning" (Sich-Zurückziehen in die eigenen vier Wände) als wichtigster Wohntrend prognostiziert. Und in letzter Zeit taucht immer häufiger der Begriff "Homing" auf, also Geborgenheit im eigenen Heim. Es wird zu einer Art Oase, die dem "Wohnungsbeduinen" Rückzug und Regeneration gewährt. Erklären lassen sich beide Strömungen als direkte Reaktion auf die Unsicherheit, die seit einigen Jahren das Arbeits- und Privatleben prägt. Jobhopping, Lebensabschnittspartnerschaften und Patchworkfamilien zwingen uns zu einer regelmäßigen Neuorientierung. Wie wirken sich diese Rahmenbedingungen auf Möbel und Einrichtungsdesign aus? Wie reagiert die Wohndesign-Branche darauf? Laut Makis E. Warlamis, Leiter des Internationalen Designcenter IDEA, gewinnt die häusliche Inszenierung an Bedeutung: "Die Zeit der homogenen Gestaltung ist zu Ende. Heute ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige