US-WAHLNACHT

Let's party!

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 44/04 vom 27.10.2004

Am 2. November kann der US-Wahlkrimi auch zu Hause verfolgt werden: Um 22.30 Uhr startet auf ORF 2 die Dokumentation "US-Wahl 04: Weltpolitik am Scheideweg", ab 0.15 Uhr folgt die "ORF-Marathon-Wahlnacht".

  Wer lieber unter Gleichgesinnten mitzittert, kann dies in Wien an zumindest drei Orten tun: Die "Democrats Abroad" feiern in der Café-Bar und Videothek Pickwick's (1., Marc-Aurel-Straße 10-12). Zu "Amerika wählt. Wir feiern" lädt der Wiener Salon ins Nelson's (4., Paniglgasse 14). Dort gibt's neben einem amerikanischen Buffet auch Satellitenschaltungen zu den amerikanischen TV-Sendern CNN, Fox News, ABC und CBS sowie telefonische Liveberichte aus Washington. Und das Top Kino (6., Rahlgasse 1) richtet am Wahlabend einen "Newsroom mit Wohnzimmeratmosphäre" ein (Eintritt: freiwillige Wahlspende).

  Zur Vorbereitung gibt's auf der Homepage der amerikanischen Botschaft (www.usembassy.at) Videostreams aller TV-Konfrontationen der Spitzenkandidaten. Und wer nicht zu müde ist, kann sich gleich am Tag nach der Wahl die dazu passende Analyse anhören: Im kleinen Festsaal der Uni Wien (1., Dr.-Karl-Lueger-Ring 1) diskutieren der Standard-Journalist Eric Frey, Heinz Gärtner vom Institut für Internationale Politik, die Politologin Sieglinde Rosenberger und Carol van Voorst von der US-Botschaft ab 19 Uhr über das Ergebnis der US-Wahl und deren Bedeutung für Europa.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige