Dänische Deckenlampen

CHRISTOPHER WURMDOBLER | Stadtleben | aus FALTER 44/04 vom 27.10.2004

DESIGN Ein Däne holt dänisches Design nach Wien und exportiert Wein von Österreich nach Dänemark.

Praktisch, wenn der Warenfluss so gut funktioniert: Simon Kirkegaard sitzt in seinem Geschäft am Laurenzerberg zwischen Möbeln von Verner Panton, Charles und Ray Eames oder Arne Jacobsen, vor ihm stapeln sich Weinkisten, von der Decke pendeln dänische Lampen. Das Design stammt größtenteils aus Skandinavien, der Wein zur Gänze von österreichischen Winzern. Kirkegaard betreibt einen regen Handel zwischen seiner Heimat Dänemark und Wien, er importiert gebrauchte Designklassiker und exportiert Wein in den hohen europäischen Norden. Gerade hat er ein Weingeschäft in Kopenhagen eröffnet, das Interesse dort an österreichischen Winzern ist groß. Vor ein paar Monaten hat er seinen Wiener Shop Vintage bezogen, Untertitel "Möbel, Licht, Wein", das Interesse an skandinavischem Design ist nämlich ebenfalls groß. Schön, dass im Wort Vintage sowohl der Wein - "Vin" - als auch das Gebrauchte

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige