Der Wir-Koffer


ARMIN THURNHER
Vorwort | aus FALTER 46/04 vom 10.11.2004

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT "Gedankenjahr 2005": Die Kanzlerpartei zeigt der Republik, was eine hegemoniale Harke ist.

2005 wird sich die Republik selber feiern. Zum Auftakt versammelte sie sich letzten Montag in einer riesigen Halle der Bundestheater im Arsenal. Es handelt sich um die Dekorationswerkstätten, die Kunststaatssekretär Morak in seiner Ansprache zuerst "Direktionswerkstätten" nennt. Gleich korrigiert er sich. Zu spät. Schon hat er sein Publikum darauf aufmerksam gemacht, dass in dieser geräumigen Halle üblicherweise Kulissen bemalt werden. Ausnahmsweise wurden nun Staatskulissen präsentiert. Dass dabei mit Ausnahme des Bundespräsidenten überwiegend ÖVP-Politiker anwesend waren, versteht sich. Dieser sprach denn auch nicht, er verließ noch während des Programms stumm den Raum, eines anderen Termins wegen, wie die Sprecherin von der Bühne herab ankündigte.

Das war ein interessanter Programmpunkt: Der Bundespräsident verlässt unter höflichem Beifall den Saal. So sieht

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige