"Ich kann ja gar nichts!"

Kultur | MATTHIAS DUSINI und KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 46/04 vom 10.11.2004

CARTOON Anlässlich seines neuen Buches spricht der Humorzeichner Tex Rubinowitz über seinen überraschenden Erfolg als Maler, über die manipulative Kraft des Internetforums Höfliche Paparazzi und die Faszination amerikanischer TV-Serien. 

Gerade einmal eine Woche studierte der heute 43-jährige Zeichner Tex Rubinowitz an der Angewandten. Die Ausstellung mit den Cartoons seines neuen, im Falter Verlag erschienenen Buches dauerte zwar doppelt so lang wie seine Studienzeit, ist aber dennoch bereits wieder geschlossen. Der aus der Lüneburger Heide stammende Rubinowitz (bürgerlicher Name: Dirk Blocker) lebt seit zwanzig Jahren in Wien; er war Schauspieler in der Theatergruppe Sparverein Die Unzertrennlichen, gründete mit Gerhard Potuznik die Band Mäuse und edierte einige Ausgaben des Literaturmagazins Der Rabe; er ist Labelbetreiber, Mitbegründer des Internetforums Höfliche Paparazzi, Cartoonist für den Falter, den Standard und Titanic und neuerdings auch wieder Maler - und zwar


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige