MENSCHEN DER WOCHE

ZOO

Stadtleben | aus FALTER 46/04 vom 10.11.2004

Es lebe der Zentralfriedhof! Einen Tag nach den Sozialdemokraten und einen Tag vor der Premiere von "Freundschaft" im Rabenhof (siehe auch Seite 62) begaben sich Erwin Steinhauer und Rupert Henning auf Wiens großen Gemeindebau für Tote, um am Grab Victor Adlers einen Kranz niederzulegen. Es war verregnet, neblig und kalt, also genau die richtige Stimmung dem Anlass so einer Kranzniederlegung entsprechend. Und der Kranz der Kabarettisten (am Stück mitgeschrieben hat neben Henning auch noch Florian Scheuba) war, wie viele fanden, um vieles schöner als der der Sozialdemokraten. Wieso? Weil auf der Schleife das "richtige Wort" geschrieben stand: "Freundschaft" nämlich.

Vergangene Woche präsentierte Wolfgang "I-Wolf" Schlögl in der Fluc Mensa sein neues Album "I-Wolf & Burdy Meet the Babylonians", und nachdem so ziemlich alle vorher schon gesagt hatten, dass dieses Album ziemlich super sei, waren auch so ziemlich alle zum Praterstern gekommen, um zu schauen, ob das auch wirklich stimmt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige