SPIELPLAN

Kultur | KARIN CERNY | aus FALTER 47/04 vom 17.11.2004

Treffen sich ein Mann und eine Frau im Park und erzählen sich ihr verpfuschtes Leben. Sie, Dienstmädchen und gerade zwanzig Jahre alt, will endlich (!) heiraten, er, ein deutlich älterer Handelsvertreter, ist ständig auf Reisen und will eigentlich gar nichts mehr vom Leben. Der Witz daran: Beide könnten ein glückliches Paar werden, wären sie nicht so außerordentlich verklemmt. Marguerite Duras' erstes Drama "Gespräch im Park" ist ein umständliches Stück über einsame Menschen, die sich in umständliche Gedanken flüchten. Regisseurin Helga Illich setzt im Theater Gruppe 80 (bis 18.12.) auf Atmosphäre de luxe: Sie poliert einen seltsamen und eigentlich auch ziemlich antiquiert wirkenden Text auf wie einen kostbaren Edelstein. Das Theater wird zur Vitrine. Zum Abschied - es ist Illichs letzte Regie am Haus - sehen wir noch einmal Gruppe-80-Dekadenz pur: cooler Hochglanz, der zwar nichts mit unserem Leben zu tun hat, aber strahlt, als sei er die Antwort auf all unsere Fragen.

Wie geht unser gutes, altes Repräsentationstheater mit "exotischen" Figuren wie einem Schwarzen um? Meist ziemlich naiv, stellt die Gruppe Toxic Dreams fest. In "Titus 3" geht es zum bereits dritten Mal um Shakespeares grausige Schlachtplatte "Titus Andronicus", die am Ende 14 Tote vorzuweisen hat (zwei davon zu Pastete verarbeitet). Diesmal steht die Figur des bösen Schwarzen Aaron im Zentrum. Der Abend im dietheater Künstlerhaus (bis 20.11.) ist eine gnadenlose Show mit schmissigen Songs ("Use Your Dick") und einer durchwegs zynischen Grundhaltung. Zur Black Comedy gesellt sich ein theaterwissenschaftlicher Diskurs - kommentiert werden Titus-Inszenierungen von Peter Brook und Deborah Warner -, der ziemlich witzig über den gängigen Bühnenrealismus herzieht: Wie lässt man stumme Verstümmelte auftreten? Die spannende Performance krankt nur an ihrer Dauerentertainmenthektik: Sie rauscht in einer künstlichen Aufgekratztheit über einen drüber, die sie gar nicht nötig hat.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige