TIER DER WOCHE

Rauschige Zeiten

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 47/04 vom 17.11.2004

"5. Gebot des Animalismus: Kein Tier soll Alkohol trinken."

George Orwell, "Farm der Tiere"

Waun da Wind wahd in da Gossn, waun da Wind wahd am Land, do steckt da ... Nein, das wird hier kein beinhartes Protestlied, sondern eine nach Orangen und Zimt duftende Kolumne. Hierorts steckt man in windigen Zeiten sein Köpferl nicht in den Sand, sondern seine Schnute in papperne Punschbecher. Nennen wir das in den zahlreichen Holzhütten ausgeschenkte Getränk einfachheitshalber Punsch und weisen nur zart darauf hin, dass sich der Name nicht von "pantschen", sondern dem Hindi-Wort "panc" ableitet, was fünf bedeutet und auf die Anzahl der Zutaten im Originalrezept hinweist.

Eine gute Gelegenheit, wieder einmal laut (es ist ja schon lange nicht mehr die stillste Zeit im Jahr) über Freund Alkohol nachzudenken, den der amerikanische Biochemiker Bert Vallee als "die Muttermilch unserer Zivilisation" bezeichnet. How come? Hefepilze bauen durch Enzyme Zucker- und Stärkemoleküle zwecks Energiegewinnung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige