Vorbild Bayern?

Vorwort | THOMAS KÖHLER | aus FALTER 48/04 vom 24.11.2004

KOMMENTAR Was sich die ÖVP von Edmund Stoibers CSU tatsächlich abschauen sollte. 

Bayern ist anders als Österreich. Von der CSU unter Ministerpräsident Franz-Josef Strauß blieb ein bekanntes Motto bis heute: "Rechts von uns darf es keine demokratische Partei geben." Zweifellos ein polarisierender Satz - Missverständnisse inbegriffen. Was bei der Interpretation nämlich oft vergessen wird: Betont war weniger das Wort "rechts" als der Begriff "demokratisch". Vor allem richtete sich diese Linie gegen (Rechts-) Extreme. Denen wollten die Christsozialen das Wasser abgraben. Was ihnen, eben in Bayern, auch gelang. Anders als im Rest von Deutschland - siehe aktuelle "Erfolge" der Rechtsextremen in Sachsen oder Brandenburg - hatten und haben DVU wie NPD am Oberlauf der Donau keine Chance mehr.

  Wie sich die Zeiten doch ändern. Unter Edmund Stoiber steuert die CSU heute einen scheinbar ganz anderen Kurs. Egal ob populistisch motiviert oder nicht, egal ob gegen den Partner CDU oder den


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige