WIENZEUG

Politik | aus FALTER 48/04 vom 24.11.2004

Hilfe für Homos Seit drei Jahren ist der Verein Courage im sechsten Bezirk Anlaufstelle für Schwule, Lesben, Bisexuelle sowie Transgender-Personen, die Probleme mit dem Coming-out, ihren Angehörigen oder dem Chef beziehungsweise Arbeitskollegen haben. Im Unterstützungskomitee der Einrichtung sitzen viele Promis aus Politik, Wissenschaft und Kultur, wie etwa Bundespräsident Heinz Fischer oder Literatur-Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek. Mittlerweile betreuen die Mitarbeiter von Courage, die man auch telefonisch kontaktieren kann, über 1200 Klienten, alleine im Vorjahr haben sie mehr als 2000 Beratungsgespräche mit Hilfesuchenden geführt. Auf der Homepage des Vereins ist nun der Tätigkeitsbericht von 2003 abrufbar.

Kontakt unter Tel. 585 69 66, Montag: 10-13, bzw. Dienstag bis Freitag: 15-20 Uhr, Courage, 6., Windmühlgasse 15/1/7. Nähere Infos unter www.courage-beratung.at

Grüne fordern Sprach-Kindergärten Die Wiener Ökos haben am Dienstag ihre Vorstellungen von Kindergärten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige