Hader unser

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 49/04 vom 01.12.2004

KABARETT Am 8. Dezember hat, mehr als zehn Jahre nach "Privat", endlich wieder ein neues Programm von Josef Hader Premiere. Was bisher geschah: die erstaunliche Geschichte eines Kabarettisten, der sein Publikum immer wieder vor den Kopf stößt und dafür geliebt wird. 

Der Kabarettist schlendert auf die Bühne und sagt: "Gibt's Fragen?" So beginnt Josef Haders Programm "Privat", und eigentlich könnte es damit auch schon wieder vorbei sein - im Grunde ist alles gesagt. Hader macht natürlich trotzdem weiter, zweieinhalb Stunden dauert das Programm, rund 800-mal (genaue Zahlen weiß keiner mehr) hat er "Privat" in den vergangenen zehn Jahren gespielt.

  Premiere hatte das Rekordprogramm, das über 450.000 Zuschauer besuchten, am 1. März 1994 im Vindobona. Schon ein Jahr danach erwähnte Hader in einem Spiegel-Interview ein Projekt, von dem er noch nicht wisse, ob daraus ein neues Kabarettprogramm oder ein Filmdrehbuch werde. Das Drehbuch, an dem Hader tatsächlich arbeitet, ist bis heute


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige