NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 49/04 vom 01.12.2004

POP

Nas: Street's Disciple

Sony

BTreffen sich zwei HipHop-Fans. Sagt der eine: "Du, die neue Nas ist noch schlechter als die letzte." Lange Zeit war der New Yorker Rapper Nasir Jones nur mehr für Witzchen gut, doch der Bann scheint gebrochen. Elf Jahre nach dem furiosen Debüt "Illmatic" besinnt sich einer der besten MCs aller Zeiten auf "Street's Disciple" endlich seiner alten Stärken als genialer realistischer Geschichtenerzähler und entführt auf dieser maßlosen Doppel-CD zu wieder etwas raueren, erfreulich beseelten Beats mitten in den amerikanischen Albtraum, insbesondere natürlich in jenen der schwarzen Großstadtviertel. Curtis Mayfield, Ol' Dirty Bastard, schaut's oba!

SEBASTIAN FASTHUBER

Nirvana: With the Lights out

Geffen/Universal

BDer Plattenindustrie geht es nicht nur so schlecht, dass sie 81 Demoversionen alter und großteils unveröffentlichter Nirvana-Songs - darunter zwölf Cobain-Soloaufnahmen - auf drei CDs und einer DVD zusammenpackt. Es geht ihr noch schlechter: Anstatt

  583 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige