Stille unter Spannung

CARSTEN FASTNER | Kultur | aus FALTER 49/04 vom 01.12.2004

MUSIK Als Komponist ist Beat Furrer ein Schöpfer filigraner Klangwelten, als Dirigent hat er vor zwanzig Jahren das Klangforum Wien gegründet. Nächste Woche wird er fünfzig und feiert seinen Geburtstag mit einem Konzert. 

Beat Furrer sitzt am Küchentisch und denkt nach. "Ich kann nicht mehr wirklich sagen, warum ich damals nach Wien gekommen bin", murmelt er und grübelt weiter über der Frage, wieso sich ein junger Musiker aus der westorientierten Schweiz Mitte der Siebzigerjahre ausgerechnet für den Umzug nach Österreich entscheidet. "Vielleicht war es der mythische Abglanz der Stadt." Furrer muss lachen. "Wien war damals, 1975, auch noch eine andere Welt, alles war fremd und ein bisschen düster, das hat mich angezogen. Und abgeschreckt zugleich. Ich wollte ja auch regelmäßig wieder weg."

  Warum auch immer, fest steht, dass Beat Furrer vor fast dreißig Jahren aus Schaffhausen nach Wien kam und blieb. Er muss gut hierher gepasst haben, in die verschlafene Stadt der Siebziger,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige