Die Mitte der Welt

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 49/04 vom 01.12.2004

JUBILÄUM Hier war der historische Waluliso zugange, hier wurde der Doppelpass erfunden, von hier aus ging es einst in die weite Welt: Seit 1904 ist Floridsdorf der 21. Wiener Gemeindebezirk. Erkundung eines Randbezirks, der sein hundertjähriges Jubiläum feiert. 

Die Reise durch Floridsdorf, Gemeindebezirk am Rand und zugleich Mitte der Welt, beginnt mit einer seltsamen Zahlenkombination. Den Weltmittelpunkt drücken geografische Koordinaten aus: 48º 15 59 N. 16º 24 04 E. An einer Stange mit montierten Metallschildern, die in sämtliche Himmelsrichtungen weisen, kann man diese Zahlen sehen. Und noch viel mehr Kilometerangaben und Ortschaften: Sydney 15.775 Kilometer. Kapstadt 8442 Kilometer. Kagran vier Kilometer.

  Franz Sveceny, von Männern mit roten Nasen "Franzi" gerufen, steht hinter der Budel seiner Branntweinerei. Schaut er aus dem Fenster, sieht er die bizarre Hinweistafel. Alkohol gibt es in der Likörstube in der Brünner Straße mit dem Namen The Bottle Shop ohne Ende,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige