HERO DER WOCHE

Günther Platter

Politik | aus FALTER 50/04 vom 09.12.2004

Ja, der Verteidigungsminister ist ein Hero. Als aufflog, dass Ausbildner des österreichischen Bundesheeres an Wehrdienern Foltermethoden simulierten, hat der ÖVP-Politiker vorbildlich gehandelt. Strasser, Böhmdorfer, Grasser, aufgepasst! Günther Platter hat gezeigt, wie man als Minister mit Würde eine heikle Causa managen kann. Während Ernst Strasser nach Ansicht der Videos vom sterbenden Cheibani Wague die Amtshandlung seiner Polizisten als "vorschriftsgemäß" bezeichnete, während Exjustizminister Böhmdorfer Fotos eines toten Häftlings am Gurtenbett verharmloste, während Grasser Druck in seinem eigenen Steuerfall macht, zeigt der Verteidigungsminister, was Ministerverantwortlichkeit bedeutet: Verdächtige suspendieren, Justiz einschalten, bei den Opfern öffentlich entschuldigen. Dann will niemand von den bösen Medien einen Rücktritt, dann geht man aus einem Skandal sogar politisch gestärkt hervor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige