Pop für Wagemutige

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 50/04 vom 09.12.2004

MUSIK Das Wiener Mosz-Label feiert sein einjähriges Bestehen und den Erfolg seiner aktuellen Veröffentlichung, dem Debütalbum von Gustav. 

Als Eva Jantschitsch alias Gustav im Rahmen der Benefizreihe "Bock auf Kultur 04" zur inoffiziellen Präsentation ihrer famosen CD "Rettet die Wale" (siehe Falter 47/04) kürzlich ins Wiener Musiklokal rhiz bat, kam es zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall. Die DJ-Musik war bereits abgedreht, Gustav begrüßte das Publikum - und musste noch einmal schnell aufs Klo, bevor das Konzert beginnen konnte. Der Weg durchs heillos überfüllte Lokal dauerte eine kleine Ewigkeit.

  "Rettet die Wale" ist die fünfte Veröffentlichung des Wiener Kleinlabels Mosz, das auf formschön gestaltete CDs an der experimentierfreudigen Schnittstelle zwischen digitaler und analoger Produktionsweise spezialisiert ist. Betrieben wird es seit Ende letzten Jahres von der 34-jährigen Videokünstlerin Michaela Schwentner und dem 31-jährigen Musiker Stefan Németh, der unter


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige