Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 50/04 vom 09.12.2004

Sex

Nackt (7) Nackte Frauen haben auf der Interessenliste der meisten Männer einen ungefährdeten Top-drei-Platz. Umgekehrt hege ich den Verdacht, dass nackte Männer bei Frauen unter ferner liefen rangieren. Okay, es gibt Männerstrip-Shows, aber Frauen gehen dort nur "ironisch" hin: Wir schauen nackte Männer, hihihi! Wenn wir uns nackte Frauen anschauen, lachen wir selten; wir meinen es ernst. Heißt das, dass die Frauen unsere Körper nicht ernst nehmen? Nein, sie sind bloß realistischer: Nackte Männer interessieren sie nur, wenn sie sie auch angreifen können. Etwas fantasielos, aber durchaus vernünftig! W. K.

Fussball

FC Schizo Beim Auswärtsspiel in Pasching überraschte Rapid-Trainer Josef Hickersberger mit einer unmodernen Aufstellung: drei Stürmer! Aus der Mode gekommen ist diese Variante deshalb, weil sich die drei Stürmer meist im Weg stehen, und so war es dann auch. Nach dem Match erklärte Hicke, er habe "ein Zeichen setzen" wollen: Der auswärts zuletzt lahmen Mannschaft sollte auf diese Weise quasi durch die Blume Offensivgeist verordnet werden. Der Trainer hat also etwas Falsches vorgegeben, um das Richtige durchzusetzen: taktische Finesse, die an Schizophrenie grenzt. Faszinierend. W. K.

Mädchenzimmer

Mein bester Freund (9) Es ist passiert. Mein bester Freund wird Vater. Ich muss mir für die nächsten sieben Jahre also einen Ersatzmann suchen. Er sollte kochen, abwaschen, Füße massieren können, immer Zeit und einen guten Gag auf Lager haben, anderen gerne Recht geben und wissen, wie Chandlers zweiter Vorname lautet. (Wer nicht weiß, dass das die wichtigste Figur der Fernsehserie "Friends" war, hat sich sowieso disqualifiziert.) Mein bester Freund wiederum findet, es werde Zeit, dass er seine eigene Kolumne bekommt. Arbeitstitel: Haikus zum Schmunzeln. Angebote in beiden Angelegenheiten bitte an den Verlag. E.W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige