Allweil lustig

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 50/04 vom 09.12.2004

AUSSTELLUNG Wien, Welthauptstadt der Gemütlichkeit und Schrammeln: Die Schau "Alt-Wien" demontiert jetzt Wiener Mythen. 

Schauerlich wird das Geschehen in Raum 10. Hier sind all die "Wiener Typen" versammelt, dargestellt auf Öl, Grafik und in figurativer Form. In Heerestruppenstärke präsentieren sich die seit Jahrhunderten gnadenlos zirkulierenden Wien-Stereotypen: Wäschermädel, Fiaker, Lavendelfrau, Schrammelmusiker, Dienstmann. Personalisierte, verewigte Gemütlichkeit: allweil lustig, voll Hamur. Und als ob diese Ballung von Kitsch und Quatsch noch nicht genug wäre, wird der Raum auch noch mit typischem Gesang und anderem Holladioduljedjeho beschallt. Evident wird hier nicht nur die Konstruiertheit einer mit Ingrimm gepflegten Wien-Idee; sondern das Selbstbild der Stadt wird auch dorthin verbannt - und das mit einem simpel-eindrücklichen Streich aus Bildern und Musik -, wohin es in diesem Fall unbedingt gehört: ins trügerisch-verlogene Reich der Geschmacklosigkeit.

  In insgesamt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige