WIEDER AM MARKT

Minitintlinge

Stadtleben | aus FALTER 50/04 vom 09.12.2004

Klar ist es nicht besonders statthaft, Babys zu essen und nicht zu warten, bis sie groß und stark sind. Aber das fällt einem beim Spanferkelkotelett oder beim Wiener Schnitzerl (nicht bei Wachteln, die werden nicht größer!) halt weniger drastisch auf als bei irgendwelchen kleinen Fischerln, die da als Ganze in die Pfanne kommen. Doch genau das ist der Reiz, denn die Calamaretti, die es beim Umar jetzt gerade frisch aus Italien gibt, sind so zart und klein, dass sie nur einen kurzen Zischer in der Pfanne brauchen, um ihr herrlich intensives Sepiaaroma freizugeben. Ein bisschen Knoblauch mitbraten, vielleicht auch ein wenig Peperoncino und dann mit einem Spritzer Zitrone, ein bisschen Pfeffer und noch ein paar Tröpflein jungem Olivenöl aufs leicht angeröstete Weißbrot - ein Tintencrostino sozusagen.

Bei Umar, 4., Naschmarkt 38-39, Tel. 585 21 77.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige