Friendly Fire

Kultur | MATTHIAS DUSINI | aus FALTER 51/04 vom 15.12.2004

KUNST In der Wiener Museumslandschaft droht eine neue Fusionierung. Die Albertina greift nach der Österreichischen Galerie im Oberen Belvedere. 

Österreichische Museumsdirektoren müssen sich in der Regel keine Sorgen um die Verlängerung ihrer Verträge machen. Wilfried Seipels Vertrag als Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums (KHM) wurde 2002 um fünf Jahre verlängert, zwei Jahre vor dessen Auslaufen. Auch Peter Noever vom Museum für angewandte Kunst wusste fast zwei Jahre vor dem Ablaufdatum, dass sein Vertrag bis 2009 verlängert werden würde. Signalisiert wurde ihnen das sogar noch früher. Es muss schon etwas Besonderes geschehen, dass diese kulturpolitischen Entscheidungen nicht routinemäßig getroffen werden.

  Eine dieser Ausnahmen kommt banalerweise dann vor, wenn ein Direktor pensionsreif ist. Das ist nun bei Gerbert Frodl der Fall, der Ende 2006 in Pension geht, womit die Leitung der Österreichischen Galerie Belvedere neu besetzt werden muss. Diese Tatsache


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige