Mehr gute Laune ...

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 52/04 vom 22.12.2004

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT ... als wir jetzt schon haben, geht nicht mehr. Falsch. Es kommt das Gedankenjahr. Ein Vorpanorama. 

Wenn der Autor am Jahresende sitzt und über Sätze grübelt wie "Jahresende ist Jahresanfang", dann ahnt das Publikum, es steht ihm eine Portion Besinnliches vor, Rückblick samt Ausblick plus Perspektive. Wir stehen am Rand eines Gedankenjahrs, aus dem uns schon deswegen keiner mehr rausholt, weil wir bereits einen Blick in es hineingeworfen haben.

  Immerhin hat dieser Augenblick ein gewisses politisches Gewicht, weil die Europäische Union beschloss, mit der Türkei Verhandlungen über deren Beitritt aufzunehmen. Die unübertroffene Fähigkeit österreichischer Kommentatoren, die Komplexität politischer Vorgänge zu reduzieren, indem sie sie höchst partiell wahrnehmen, erreichte neue Höhepunkte. Das Schlaucherltum der Politik stand ihr nicht nach. Unsere Politiker haben jene Bremsen eingebaut, die in 15 Jahren so sicher greifen, wie die für 2010 prognostizierten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige