PRESSESCHAU

Medien | GERALD JOHN | aus FALTER 02/05 vom 12.01.2005

Der Kurier vernichtete das Event, noch ehe es richtig begonnen hatte. Als "Juxkick", bei dem es um "Titel ohne Wert" gehe, machte die Tageszeitung das Fußballturnier in der Wiener Stadthalle nieder. Schon nach zwei Spieltagen riet ein Kolumnist: Die Zuseher sollten das Eintrittsgeld zurückverlangen. Damit liegt der Kurier an sich nicht falsch, denn das Stadthallenturnier ist wahrlich eine öde Angelegenheit. Der aufmerksame Leser wundert sich trotzdem. Schließlich hat das Bürgerblatt den Hallenkick jahrelang abgefeiert. Von "Bandenzauber" und "Gustostückerln" schwärmten die Sportschreiber vor nicht allzu langer Zeit. Damals prämierte die Zeitung die Spiele mit Sternchen, heute druckt sie nicht einmal die Ergebnisse ab. Was ist passiert? Ging der Hallenfußball im neuen Jahrtausend rapide vor die Hunde? Wohl kaum - der Kick am Parkett ist schon viel länger fad. Das gab der Kurier früher aber nie zu, weil er auch Sponsor des Turniers war. Heute hat die Kronen Zeitung die Propaganda übernommen, und der Kurier darf beißen. Die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit - und der Werbeabteilung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige