FERNSEHEN

CHR.WURMDOBLER | Medien | aus FALTER 02/05 vom 12.01.2005

Die Durchgeknallte von Puls TV ist weg. Zumindest muss sie nicht mehr nächtelang durchmachen und mit Buchstabenrätseln mögliche Anrufer in der Leitung halten, sondern darf stattdessen Interviews führen. Zumindest habe ich sie schon lange nicht mehr gesehen in der bescheuertsten Ratesendung seit sie Neun Live aus dem Kabelnetz gekickt haben - vielleicht kann sie jetzt ein kleines bisschen zur Ruhe kommen, die Gute. Dafür müssen nun andere beim "Ballungsraumfernsehen" Puls TV (wie lautete das Konzept nochmal, für das sie die Lizenz zum Senden bekommen haben?) die Leute in der Leitung halten. Da sind dann Buchstabenfelder am Bildschirm zu sehen, bei denen man "F", "U" und "T" quer lesen kann. Macht man mit so was wirklich Quote? Oder Geld? Das schaut doch nicht wirklich wer. Noch verrückter ist nur das, was uns NBC derzeit auftischt: Wahrsager und Astrologen, die mit Nachnamen "Shiva" heißen und verstörten Mehrwertnummern-Telefonierern die Zukunft "voraussagen", Karten legen und live "Energiearbeit" anbieten. Fernsehen verblödet. Zusehends.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige