DAS NEUE ALBUM

Flammend grüßender Wahnsinn

Kultur | aus FALTER 02/05 vom 12.01.2005

Vor zehn Jahren eröffneten Tocotronic ihr Debüt "Digital ist besser" mit "Freiburg", einem Hasslied auf Fahrradfahrer, Tanztheater und Backgammonspieler. Ihr siebtes reguläres Album, "Pure Vernunft darf niemals siegen", beginnt erneut mit einer unmissverständlichen Unmutsäußerung, mit der Single "Aber hier leben, nein danke". Trotzdem liegen Welten zwischen den trainingsbejackten Rumpelrockcharmeuren von 1995 und den längst in schwarzen Existenzialistenoutfits auftretenden Tocotronic von heute.

  Dirk von Lowtzows Texte setzen die mit "K.O.O.K." (1999) und "Tocotronic" (2002) begonnene Verrätselung fort. In seiner ansprechend prätentiösen Lyrik erzählt er vom Wahnsinn, der flammend grüßt und sich später als ein Schatz entpuppt, von Engeln der Liebe, Cäsaren, Antichristen, zu Staub zerfallenden Reichen, von einem achten Ozean und von Verließen aus Gold und Tau. Die Musik konterkariert diese Textwelten geschickt. Nachdem die opulente letzte Platte eineinhalb Jahre lang im Studio erarbeitet wurde, genügten diesmal knapp zwei Aufnahmewochen. Entsprechend fokussiert klingt der schnörkellos eingängige, von der forcierten Gitarrenarbeit des neuen, zweiten Gitarristen Rick McPhail geprägte Midtemporock.

  Schöpften Tocotronic in ihren Einflüssen und Zitaten zuletzt aus einem sehr umfangreichen pophistorischen Fundus, so orientierten sie sich diesmal an der Idee (nicht der konkreten Musik) von Bands wie Joy Division, The Smiths oder The Gun Club, "bei denen man sich denkt: klingt toll, ist aber ganz einfach gemacht", wie von Lowtzow erklärt. Das funktioniert 13 Stücke lang ganz ausgezeichnet und verdeutlicht so erneut Tocotronics rare Fähigkeit, sich neu zu positionieren, ohne die charakteristische eigene Sprache zu verlieren.

G. S.

Tocotronic: Pure Vernunft darf niemals siegen (L'Age D'Or/Hoanzl; erscheint am 17.1.).

Live: am 22.1. beim FM4-Geburtstagsfest in der Arena (Karten: Tel. 17!99) sowie am 23.3. in der Arena (www.arena.co.at).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige